Apple AirPods: Apple will Bedarf decken

remy_loz-304940Photo by Remy_Loz on Unsplash.

Erstaunlich, dass es immer noch Lieferschwierigkeiten für die bereits bald vor einem Jahr vorgestellten AirPods gibt.

Man sehe einen großen Enthusiasmus und große Zufriedenheit bei den Kunden. Man habe nun die Kapazitäten bei der Herstellung vergrößert, damit man so schnell wie möglich liefern könne. Man sei allerdings bisher nicht in der Lage gewesen, die hohe Nachfrage zu bedienen. Das klingt überraschend, mag man doch meinen, dass eine Firma wie Apple in der Lage sein sollte, ein gefragtes Gerät mit sicherlich nicht zu knapper Marge in entsprechender Stückzahl liefern zu können.

Quelle: Apple AirPods: Apple will Bedarf decken

Nun ja, glauben wir einfach mal, dass Apple schlicht die Nachfrage unterschätzt hat. Ich habe die AirPods seit letztem Dezember und ich nutze diese praktisch jeden Tag. Ganz ohne Kabel geht es dann doch aber nicht. Beispielsweise im Flieger, wo sich das Handy ja im Flugmodus befinden muss. Dafür waren ja aber dem iPhone 7 noch konventionelle Kopfhörer beigelegt.

Bilder aus Hong Kong #20 – Mit dem Boot in die Stadt

20 Jahre ist es her, seit das Vereinigte Britische Königreich die Souveränität über Hong Kong offiziell an China abgegeben hat. Vor dem 1. Juli 1997 war Hong Kong eine Britische Kolonie. Ende Juni 1997 endete jedoch die „Herrschaft“ über Hong Kong. Seither gilt Hong Kong, ähnlich wie Macau, als Sonderverwaltungszone der Volksprepublik China. Vor wenigen Tagen wurde der 20. Jahrestag dieser Übergabe gefeiert. Dabei ist auch dieses Bild entstanden.

Ich hatte das Glück das offizielle Feuerwerk zur Feier von einem Boot im Victoria Harbour zu geniessen. Und so sind wir bereits frühabends mit einem Boot von Sai Kung in die Stadt hinein gefahren. Für mich immer wieder ein aussergewöhnlicher Moment. Startet man doch in der Natur Hong Kongs und endet vor einer der beeidruckensten Skylines der Welt.

Leider startete praktisch Zeitgleich mit dem Feuerwerk auch ein ziemlich starker Gewittersturm. Deshalb sind die dabei, mit dem iPhone aufgezeichneten Bilder auch eher nur durchschnittlich.

10 Jahre iPhone – «This is one device!»

Dann bleibt mir nur noch zu gratulieren. Das Gerät hat auch meinen Alltag vollständig verändert. Und dabei war das Apple Telefon oft in der Kritik, vor allem weil das Betriebssystem zu geschlossen sei. Doch dies hat auch Vorteile, wie Mikko Hypponen, CRO beim Sicherheits-Konzern F-Secure, auf Twitter festgehalten hat.