Weshalb ich Drag and Drop auf dem iPad schon heute liebe

Ich lese jeden morgen knapp 100 Emails. Einzelne werden direkt beantwortet, viele werden gelöscht. Andere landen aber auch in meiner Taskliste. Das iOS 11 Update von Apple für das iPad, und die neu upgedatete App von Todoist machen zumindest mir diesbezüglich das Leben viel einfacher.

email1-to-todoist

Mit der Hilfe der neuen Drag and Drop Funktion lässt sich eine Email einfach auf die Taskliste verschieben. Fertig! Es wird automatisch ein Task erstellt. Dieser ist mit der Email-Nachricht verlinkt. Zurück am Mac einfach in Todoist auf den Link klicken. Und schon öffnet sich die Email direkt in der Mail App von Apple.

Weitere Möglichkeiten findest Du im Blogpost von Todoist. Bis zum 3. Oktober kannst Du übrigens drüben bei Todoist Apple AirPods gewinnen. Viel Glück.

Die besten Vulkane Asiens für die nächste Wanderung

Mount Bromo, IndonesiaPhoto by Harman Abiwardani on Unsplash

Es ist noch gar nicht lange her, seit ich auf dem Kawah Ijen war. Und ich bin immer noch beeindruckt von dem Erinnerungen. Heute bin ich zufällig auf diesen Bericht auf SassyHongKong.com gestossen. Weil drei der vier Vulkane auch bei mir auf der Taskliste standen, teile ich den Beitrag (in Englisch) gerne mit Euch.

Not only is Asia home to an abundance of cities steeped in heritage, world-class eateries, crystal clear waters and white sandy beaches, but for the more adventurous, it offers some of the world’s best volcano climbs .

Quelle: Asia’s Best Volcano Hikes

Das Bild zeigt übrigens den Peak vom Mount Bromo auf der Insel Java in Indonesien.

Craig Federighi erklärt, wie Face ID genau funktioniert

iPhoneX - Face Recognition

iPhone X – Face Recognition – via Apple.com

In seiner 200. Folge von The Talk-Show (iTunes) führt John Gruber ein Interview (in Englisch) mit Craig Federighi, Apple’s senior vice president Software Engineering. Dieser erklärt in knapp 30 Minuten das neue iPhone X, beantwortet Fragen zur Face ID und erklärt wie es zum Fehler während der Keynote kam.

DaringFireball.net / iTunes Podcast

Top 100 deutsche Onlineshops: Amazon unangefochten

Und wieder stellt sich im Online Handel die gleiche Frage: Zieht Amazon allen anderen davon? Die Ausgangslage ist zumindest nicht schlecht. Aber auch andere Händler liegen gut im Rennen. In der Schweiz liegt sogar noch jemand vor Amazon.

Besonders hervorzuheben ist, dass in Deutschland die Top drei Händler amazon.de, otto.de und zalando.de im Jahr 2016 zusammengerechnet rund 12 Milliarden Euro Umsatz erwirtschafteten, was einem Anteil von 44 Prozent am Gesamtumsatz der Top 100 entspricht.

Alle weiteren Details zur Studie von EHI und Statista und zur Entwicklung im E-Commerce-Markt in Deutschland findest Du im Bericht von Carpathia.ch.

EHI und Statista haben eine Studie zum E-Commerce-Markt in Deutschland verfasst. Dabei wurde der Umsatz mit physischen Gütern der deutschen Top 100 E-Commerce-Händler erfasst. Wie schon in den letzten Jahren konnte eine Steigerung der B2C-Online-Umsätze im Vergleich zum Vorjahr festgestellt werden: Im Jahr 2015 beliefen sich die gesamten Online-Umsätze der Top 100 Händler auf 24,4 Milliarden Euro, im Jahr 2016 bereits auf 27,4 Milliarden Euro.

Quelle: Top 100 deutsche Onlineshops: Amazon unangefochten

Typhoon & Hurricane – oder was uns in den letzten 30 Tagen beschäftigte…

Ich habe heute für einmal wieder in meine Twitter Statisik geschaut. Die Tweets mit der grössten Reichweite hatten alle das gleiche Thema: Das Wetter, oder besser gesagt die Unwetter.

So war der Typhoon Hato klar Nummer 1 und mein Video von meinem Wohnzimmer erreichte ziemlich viele Menschen da draussen. Und auch Hurrican Irma ist gleich zweimal in den Top 3. Weiterlesen

iPhone X – Eine Zusammenfassung in 87 Sekunden

Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Ich finde das Teil cool und sexy. Aber auch teuer, wobei dies zu erwarten war. Ich behaupte jetzt einfach einmal, dass die Schlangen beim Verkaufsstart trotz des hohen Preises lang sein werden.

Wer mehr sehen möchte, der sollte sich den Einführungsfilm oder die Keynote anschauen. Und wer es günstiger mag, der darf einmal einen Blick auf das iPhone 8 werfen.