Mount Bromo – Ein beeindruckender Besuch auf dem Vulkan

IMG_2055

Lange Zeit hatte ich den Mount Bromo auf meiner Taskliste. Im letzten Jahr hatte es leider nicht geklappt und ich besuchte den Kawah Ijen. Nun war es aber soweit. Vor zwei Wochen war ich endlich im Osten der Insel Java unterwegs.

Der Gipfel des Gunung Bromo liegt 2329 Meter über Meer. Nur einen Tag nach meinem Besuch am Balekambang Beach fuhren wir zum wohl bekanntesten Krater des Tengger-Vulkan-Massivs. Beim Mount Bromo handelt es sich um einen der aktivsten Vulkane auf der indonesischen Insel Java. 

IMG_2212

Wir sind bereits um Mitternacht in Batu aufgebrochen. Batu ist mit gut 200’000 Einwohnern eine kleinere Stadt auf der Insel Java, und liegt direkt neben Malang. Die Fahrt auf den Bromo dauert ca. 3 Stunden – und einmal im Bromo Tengger Semeru National Park angekommen, ist man wirklich durchgeschüttelt. Die Strasse ist ein Abenteuer für sich selbst.

Wir haben uns dann für die längere Bromo Tour entschieden. Mit dem Jeep fuhren wir als erstes zum Penanjakan Viewpoint. Nach dem Sonnenaufgang ging es weiter zum Bromo, mit einem Stop beim Savana Hill und den Whispering Sands in der Tengger Sand Sea. Zum Abschluss folgte eine Wanderung zu Fuss auf den Gipfel des Mount Bromo.

IMG_2223

Worauf solltest Du beim Besuch des Mount Bromo achten?

  • Wenn Du den Sonnenaufgang sehen möchtest, dann zieh dich bitte warm an. Auch wenn es im Tal locker 30 Grad hat, auf dem Berg ist es um 5 Uhr morgens windige 6 bis 10 Grad kalt.
  • Frag den Fahrer für eine Atemmaske. Nicht weil der Bromo besonders gefährlich ist. Aber bei hohem Verkehrsaufkommen wird der Sand am Fuss des Bromo’s immer wieder aufgewirbelt. Bald wirst Du Sand im Mund, in der Nase und in den Augen haben.
  • Nimm Dir die Zeit und geniesse den Sonnenaufgang vom Penanjakan Viewpoint. Wir waren ca. um 4.30 Uhr morgens da. Es lohnt sich!
  • Zu laufen gibt es nicht besonders viel. Am Fuss des Bromo’s kannst Du für ca. 10 EUR auch ein Pferd mieten. Mit diesem wirst Du dann halb auf den Bromo reiten. Die letzten 250 Treppentritte musst Du jedoch selber hochsteigen.

IMG_2184-new

2 Kommentare

  1. Oh, schön – siehr tatsächlich eindrücklich aus. Wir haben den Mount Bromo auch in Betracht gezogen, als wir auf Java waren. Schlussendlich haben wie uns aber dagegen entschieden. Schön, von deinen Eindrücken lesen zu können!

    • Ich habe mich letztes Jahr auch dagegen entschieden und war eben auf dem Ijen. Das hat sich definitiv auch gelohnt. Wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich wohl wieder auf den Ijen. Aber die Entscheidung ist schwierig. Definitiv: Beide sind eine Reise wert! Zumindest aus Hong Kong 😁!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.