Republik – Crowdfunding für ein neues digitales Magazin

Wie unabhängig ist der Journalismus in der Schweiz? Zu wenig. Finden zumindest die Initianten von Republik.  Sie starten eine Crowdfunding Aktion für das digitale Magazin Republik von Project R.

Die Republik ist eine kleine Rebellion. Für den Journalismus. Und gegen die Medienkonzerne. Denn die grossen Verlage verlassen die Publizistik: Sie bauen sich in hohem Tempo in Internet-Handelshäuser um. Das ist eine schlechte Nachricht für den Journalismus. Aber auch für die Demokratie. Denn ohne vernünftige Informationen fällt man schlechte Entscheidungen.

 

Eine funktionierende Demokratie braucht funktionierende Medien. Und dafür braucht es nicht nur Journalistinnen und Journalisten, sondern auch Sie. Als Leserinnen. Als Bürger. Als Menschen, die bereit sind, etwas Geld in unabhängigen Journalismus zu investieren.

Stimmt. Und deshalb kann ich euch das Projekt nur ans Herz legen. Denn mehr Qualität & Unabhängigkeit im Journalismus ist notwendig. Überall auf der Welt – und auch in der Schweiz! Hier können auch Sie Republik abonnieren und die Idee unterstützen.

3 Kommentare

  1. Pingback: «Weltrekord für journalistisches Crowdfunding gebrochen» | Swiss In Hong Kong

Kommentar verfassen