Zwei Tage in Hong Kong – Ideen für Deinen Aufenthalt in der asiatischen Metropole

“Ich komme bald einmal für zwei, drei Tage nach Hong Kong. Hast Du mir ein paar Tipps? Was soll ich mir anschauen?” – diese oder ähnliche Fragen werden mir persönlich sehr oft gestellt. Deshalb habe ich mich entschieden hier in meinem Blog einmal die Tipps in einem Post festzuhalten. Denn Hong Kong hat einiges zu bieten.

Die Anreise vom Flughafen

Normalerweise fährt man in Hong Kong am besten mit der U-Bahn. Diese wird in Hong Kong MTR genannt. Doch um zur U-Bahn zu gelangen musst Du erst einmal vom Flughafen in die Stadt finden. Keine Angst, dies ist wirklich ganz einfach. Am Flughafen nimmst Du den Airport Express. HK$ 100 oder umgerechnet ca. 12 Euro kostet ein Ticket bis nach Hong Kong. Die Reise dauert ca. 20 Minuten. So kommst Du übrigens auch an den Flughafen zurück. Einchecken kannst Du Dein Gepäck abhängig von Deiner Airline bereits in Kowloon oder in Hong Kong an der Station vom Airport Express. Dann geht es in nur 20 Minuten zum Flughafen Terminal. Alles ist halt in Hong Kong relativ nah beieinander. 

Bezahlen mit der Octopus Karte

In Hong Kong bezahlt man in der Regel bargeldlos. Wenn Du eine Woche in Hong Kong bleibst, dann kaufst Du Dir am Besten eine Octopus Karte und lädst diese auf. Du kannst diese bei der Abreise wieder zurückgeben. So bezahlst Du automatisch in der U-Bahn, den Airport Express, in vielen kleinen Restaurants und auch in allen Circle K’s und 7-Elevens. Hier kannst Du meinen Blogpost zur Octopus Karte lesen.

Victoria Peak mit dem Peak Tram (Hong Kong)

Besuche den Hausberg von Hong Kong. Via Central MTR Station oder via Taxi gelangst Du zur Talstation. Dort kannst Du dann mit dem legendären Peak-Tram ganz nach oben fahren. Man hat einen traumhaften Ausblick auf die Stadt Hong Kong.

Ausblick vom Lugard Rd Lookout

Ausblick vom Lugard Rd Lookout

Achtung: Stehe früh auf, denn je länger der Tag dauert, je länger werden die Warte-Schlangen bei der Talstation. Alternativ gelangst Du auch mit einem Taxi auf den Peak oder Du läufst einfach rauf. Achtung jedoch im Sommer: Ersatzshirts werden zwingen benötigt – es ist extrem heiss und auch feucht. Bist Du erst einmal oben, sind alle Restaurants und Shops gekühlt.

Bist Du erst eimal oben angekommen, empfehle ich Dir etwas herumzulaufen. Einen genialen Ausblick auf die Stadt Hong Kong hat man beim Luggard Road Lookout. Dieser liegt ca. 10 Minuten weg vom Peak Galleria Gebäude. Ich mag diesen Ort viel lieber als der normale Ausblick vom Peak. Und eine kleine Wanderung auf dem Hausberg ist auch ganz schön, oder?

Gleich neben der Talstation ist der Hong Kong Park und der Zoological & Botanical Garden von Hong Kong. Der Hong Kong Park hat einen eigenen Charme, da er direkt in den Hochhäuser Hong Kong’s eingebettet ist. Besuche Ihn, wenn er eh gerade auf dem Weg liegt.

Ein Besuch auf Kowloon und Tsim Sha Tsui

Hong Kong ist mehr als nur eine Stadt. In Hong Kong gibt es insgesamt 263 Inseln. Die Grösste Insel ist Lantau, auf welcher sich der Flughafen und Disneyland befinden. Die Stadt Hong Kong selbst liegt auf Hong Kong Island. Verbunden mit China sind wiederum die New Territories und Kowloon. Nachdem Du den Peak und Hong Kong Island besucht hast, empfehle ich Dir die U-Bahn nach Kowloon zu nehmen. Steige bei der MTR Haltestelle Tsim Sha Tsui aus.

Dort kannst Du die Avenue of Stars besuchen. Von hier hast Du eine absolut geniale Sicht auf die Skyline von Hong Kong, Du kannst den Tsim Sha Tsui Clock Tower besuchen, oder einfach quer durch Tsim Sha Tsui laufen. Abends findet hier jeweils eine Light-Show statt.

Mittendrin ist der Kowloon Park. Wenn Du etwas Zeit hast, dann lohnt es sich durchaus, einmal durch diesen relativ grossen Park durchzulaufen.

Die Stadt von oben – Ausblick aus dem 118 Stock

Aussicht von der Ozone Bar

Aussicht von der Ozone Bar

In der Nähe der MTR Kowloon Station steht das ICC. Das International Commerce Center von Hong Kong beherbergt die wohl teuersten Büro-Räumlichkeiten Hong Kongs. Aber Du findest dort auch die Möglichkeit einen Überblick über die Stadt zu gewinnen.

Sky100 nennt sich die relativ teure Touristen-Attraktion. Wenn Du jedoch nach 18 Uhr ins ICC gehst, dann hast Du die Möglichkeit die Ozone Bar des Ritz Carlton Hotels zu besuchen. Du hast zwar eine Konsumpflicht, es ist aber immer noch günstiger als das Sky100. Und Du hast ebenfalls einen tollen Überblick über die Stadt – sogar 18 Stockwerke über dem Sky100. Reservation für einen Fensterplatz empfehlenswert.

Mit der Rolltreppe den Berg hinauf – der Mid-Level Escalator

Von der Central MTR Station läuft man in wenigen Minuten zum Mid-Level Escalator. Hier kannst Du einfach mit der „Rolltreppe“ den Berg hinauf fahren. So gelangt man nach “Soho”, wo Du viele kleine, tolle Restaurants findest. Vor allem Locals findet man abends eher hier und nicht an den bekannten Ausgeh-Strassen wie Lan Kwai Fong.

Bist Du beim Escalator angekommen, dann laufe einfach etwas umher. Du wirst vieles entdecken können. Es gibt fast unendlich viele Seitenstrassen und kleine Lokale.

Ladies Market und Mong Kok

Berühmt in Hong Kong ist auch der Ladies Market und der Stadtteil Mong Kok. Die MTR Station Mong Kok ist der Ausgangspunkt für eine kleine Wanderung durch den Ladies Market, hoch zum Flower Market und vielleicht auch zum Bird-Market. Gerade an einem Wochenende ist es hier jedoch sehr voll. Als Europäer wirst Du selten so viele Leute in einer Strasse gesehen haben 😉 – Aber es lohnt sich, auch dieses Hong Kong einmal zu erleben. In der Nähe findest Du ebenfalls den Temple Street Night Market – den man aber abends besuchen sollte.

Stanley Market

Stanley Beach in Hong Kong

Stanley Beach in Hong Kong

In Hong Kong gibt es auch Strände. Da gibt es einerseits den Stanley Beach, oder auch die Repulse Bay. Beide sind bei Touristen sehr beliebt. Zum Strandbesuch wird aber wohl kaum jemand Hong Kong besuchen – liegen Thailand und die Philippinen nur 2-3 Flugstunden weit weg.

Stanley aber ist auch ein schönes Dorf in Hong Kong. Dort gibt es Restaurants, eine Promenade, einen Strand und auch einen Markt. Alles zwar eher für Touristen, trotzdem aber sehenswert. Vom Exchange Square an der MTR Central Station fährst Du mit dem Bus in ungefähr 60 Minuten bis Stanley (Linie 260 oder 260X).

Disneyland oder Ocean Park

Wer etwas mehr Zeit hat, der kann natürlich auch Disneyland oder den Ocean Park besuchen. Ich selber bevorzuge den Ocean Park. Einen Tag musst Du aber einrechnen und Du wirst gerade im Disneyland oft und lange anstehen. Bist Du eine Woche in Hong Kong, dann empfehle ich Dir den Ocean Park. Bei zwei Tagen Stopover ist die Zeit aber aus meiner Sicht definitiv zu kostbar.

Fragen oder weitere Tipps?

Hast Du Fragen oder weitere Tipps? Nutze die Kommentarfunktion und ich werde schnellstmöglich antworten. Den Hong Kong hat noch viel mehr zu bieten.

Bis bald in Hong Kong? 😉

1 Kommentar

Kommentar verfassen