Twitter – oder wie ein informativer Vogel zum nervigen Papagei wurde…

Blogger M.G. Siegler ist enttäuscht von Twitter. So schreibt er in einem seiner neusten Posts über seine Eindrücke, wie sich Twitter in den letzten Wochen entwickelt hat. Nämlich von einem informativen Vogel zu einem nervigen Papagei. Schuld daran ist nicht nur Donald Trump.

I don’t know about you, but for me, using Twitter the past couple weeks has been painful. Yes, it’s a painful reminder of the reality of the election, but that’s not what I mean here. It’s just painful to use because it seems like every single tweet is about one thing: Trump.

Und so zeigt M.G. Siegler in seinem Blogpost zurecht auch auf, dass Twitter sich weiterentwickeln muss. Denn mir geht es ähnlich und ich kämpfe oft mit dem gleichen Problem. Nach einem langen Tag im Büro, möchte ich mich in meinem Twitter Stream über News informieren. Doch leider gehen die wichtigen Tweets in der Flut von Unwichtigem unter. Ja, vielleicht folge auch ich den falschen Leuten. Aber oftmals twittern dann halt auch die richtigen Leute unwichtige Tweets.

And so. I really do believe it may be time for Twitter to change things up. ‘While you were away’ and the new(ish?) ‘Highlights’ point towards a tenable future. The new muting of keywords is another part (though it has to expand beyond just push notifications …

… I think you take these things and make a new main feed that is curated. I know this is a dirty word around the Twitter parts of the web. But it feels like it needs to happen eventually and this is a good time to start.

Irgendwann muss dieser Wechsel kommen. Ein Wechsel zu einem „Best Of Stream“. Und zwar für jene Mehrzahl der Benutzer, die keine Chance haben, den Twitter Stream den ganzen Tag nebenbei zu verfolgen. Sonst wird es sehr eng für Twitter.

That cute little Twitter bird has grown into a giant parrot. And I fear it’s just going to get bigger as Trump trumps. Twitter is still a goldmine of information flowing in real time, but it’s being completely drowned out because we can’t help ourselves. Help us help ourselves, Twitter.

Ich hoffe Twitter kriegt ihn hin. Den Spagat zwischen den Power Usern und der Mehrzahl der Benutzer. Ich bin gespannt.

Kommentar verfassen