10 Jahre Twitter – von #Go2Leu2606 über #erugf zum #Twitanic

Heute, resp. gestern (je nach Zeitzone) wurde Twitter 10 Jahre alt. Ich selber habe mich im Februar 2008 bei Twitter angemeldet. Seither ist viel passiert. So waren wir an einem Samstag beim @leumund zu einem #Go2Leu2606 eingeladen, es fand eine #twallfahrt zum Kloster Einsiedeln statt. Ausserdem gab es einen Twittersong Made in Switzerland (welcher heute jedoch scheinbar nicht mehr abrufbar ist) und auch das 1. Eidgenössisches Raclette- und Grillfest der Schweizer Blogger und Twitterer, kurz #erugf war eines der Höhepunkte. Und dann war da ja noch das legendäre #Twitanic in Thun und Luzern.

Im Jahr 2012 habe ich dann über den #Twalender2012 gebloggt, ab dem Jahr 2013 wurden die Blogposts jedoch leider immer kritischer. Trotzdem schaffte es Twitter vermehrt in die News, wie beispielsweise beim Flugzeugunglück in San Francisco. Und plötzlich hat dann auch die Polizei getwittert.

Leider gab es in den letzten Wochen vermehrt negative Schlagzeilen zu Twitter. Die Börse will mehr User und natürlich mehr Gewinn, die Nutzer wollen jedoch möglichst keine Veränderungen und schon gar keine Werbung. Es scheint fast unmöglich diese beiden Gruppen zusammen zu bringen. Hoffen wir dass Jack Dorsey dies schafft. Denn mit einem Tweet von gestern Abend bringt es Arthur Honegger auf den Punkt.

Happy Birthday Twitter!

Kommentar verfassen