Wuala stellt den Betrieb ein

Vor knapp zwei Jahren habe ich über Wuala gebloggt. Damals war Wuala eine sichere Alternative zu den Marktleadern Dropbox oder Google Drive. Seither ist viel passiert auf dem Cloud-Markt – und Wuala hat sich leider nicht mehr weiterentwickelt.

Konsequenterweise hat Wuala gestern angekündigt den Betrieb einzustellen. Auf der Website von Wuala ist heute folgendes zu lesen:

17 August 2015: No further renewals or purchase of storage
30 September 2015: Wuala service will transition to read-only
15 November 2015: Wuala service terminates and all data stored in the Wuala cloud will be deleted

Please download the content in your Wuala account and safely backup it to your PC, Mac, external hard drive or another cloud storage provider. After 15 November 2015, you will no longer have access to your content, which will be deleted. Please use this time to download and backup the content stored in your Wuala account.

Schade dass ein weiterer Dienst verschwindet. Ich muss aber eingestehen: Auch ich habe den Dienst kaum mehr genutzt. Zu langsam und schwerfällig waren die Apps. Und richtig vermissen werde ich Wuala deshalb wohl nicht.

1 Kommentar

Kommentar verfassen