Eine Zukunft für junge PhilippinerInnen – mit Mikrokrediten und einer guten Idee

Eine Zukunft für junge PhilippinerInnen – Das zumindest verspricht das Indigogo Projekt von Jürg Wyss. Mit Mikrokrediten will der Schweizer jungen Menschen in den Philippinen eine Zukunft geben und ihnen aus der Armut helfen.

Doch wie soll das funktionieren? Jürg Wyss erklärt dies auf der Indigogo Seite wie folgt:

Günstige Mikrokredite waren ursprünglich gedacht als ein Mittel, um Menschen aus der Armut zu bringen. Sie sollten es ihnen ermöglichen, eine kleine Firma zu gründen. In den Philippinen wurde daraus jedoch ein Bankgeschäft, das rentieren muss. So werden heute für Mikrokredite 200% Jahreszins und mehr verlangt. Kredithaie verlangen noch mehr. Das ist Irrsinn, damit wird sich niemand aus der Armut befreien können. Ich möchte das ändern. Hilfst Du mit?

Hilfst Du mit, dass bis zu 40 junge Leute in armen Verhältnissen in den Philippinen ihr kleines Unternehmen gründen, sich aus der Armut befreien und möglicherweise sogar neue Arbeitsplätze schaffen können?

Beweisen wir gemeinsam mit einem Pilotprojekt, dass mittels gezielter Ausbildung und Coaching die Rückzahlungsrate erhöht werden kann, ohne die erwähnten horrenden Zinsen zu verlangen.

Gerade hier in Hong Kong haben wir ca. 350’000 Maids aus Indonesien und eben auch aus den Philippinen. Nachdem ich gestern über den Hashtag #Wyssion auf das Projekt aufmerksam wurde, habe mit zwei Freunden aus den Philippinen geredet und Ihnen das Projekt vorgestellt. Sie waren allesamt überzeugt, dass sich dies umsetzen lasse und funktionieren kann.

Das Programm richtet sich explizit an jüngere Interessenten in armen Verhältnissen, die eine einfache Kleinfirma gründen möchten. Ob einfach nur Bäcker, Verleiher von in Asien populären Karaoke-Videos, Farmer, Marktverkäufer – es sind oftmals kleine Träume die Leute in diesen Staaten haben. Sie möchten Geld verdienen um Ihren Familien zu helfen, Ihre Kinder in sichere Schulen zu schicken oder einfach um zu überleben.

Ich finde das Projekt verdient unsere Unterstützung. Was denkst Du? Bist auch Du bereit aktiv mitzumachen und Freude und Hoffnung zu spenden?

Links zum Thema:
Zum Twitter-Account von Jürg Wyss
Zum Projekt auf Indigogo
Die Kandidaten für das Projekt von Jürg Wyss

Kommentar verfassen