Die kleinen Probleme im Alltag…

Eigentlich sind es bereits wieder tolle Erfahrungen. Kaum einmal habe ich in den letzten Jahren so viel Neues gelernt wie in der letzten Woche, der ersten in Hong Kong.

Das ich für eine Versicherung nur mit einer lokalen Kreditkarte, Cash oder einem Cheque bezahlen kann wusste ich. Dass ich eine lokale ID Karte dazu benötige (die ich damals noch nicht hatte) war auch schnell einmal klar. Das ich den Vertrag nicht unterschreiben darf, wenn ich mich persönlich im Ausland befinde war für mich schwierig, aber akzeptabel. Schliesslich will man so Versicherungsbetrügern das Leben schwieriger machen. Heute musste ich dann aber definitiv lachen. Ich habe den Antrag falsch ausgefüllt und er kam zurück. Der Grund:

Wie mir ein Bekannter schon einmal gesagt hat: Immer nett und vor allem ruhig bleiben! Ich nehme es jedenfalls (noch?) gelassen. Lesson learned: Ich werde nie mehr ankreuzen ✖️, sondern nur noch ✔️! 🙂

1 Kommentar

  1. Pingback: Und dann wird man plötzlich mit den «Auswanderern» verglichen… | AmizadeCH

Kommentar verfassen