Respektloser Skandaljournalismus

Es ist echt traurig mit anzusehen, wie selbsternannte Medienkritiker selber in die Falle tappen. So geschehen heute Abend: Man twittert unter dem Hashtag #MH17 einfach mal ein Bild vom Absturzort des Flugzeugs. Das an sich wäre ja nicht schlimm. Ob es nun aber gut ist, dass man gleich auch noch viele Leichenteile auf diesem Bild sieht, dass darf jeder von Euch selber beurteilen. Ich finde es daneben.

Es steht zwar jedem frei zu twittern was er will. Schliesslich leben wir in einer freien Welt – und das ist gut so! Von Anstand und Respekt zeugt dies aber nicht. Vielmehr wird es ein Versuch sein noch mehr Leser und noch eine grösseren Skandal zu erzielen. Ich zolle dem meinen Respekt: Mit einem „Unfollow“ auf Twitter.

PS: Ebenfalls aus Respekt poste ich denk Link zum Tweet nicht. Der Tweet liegt mir jedoch vor und kann auf Anfrage eingesehen werden.

Update 27.07.14: Gerade die letzten Tage fand erneut eine Diskussion über den Sinn solcher Bilder statt. Hier ein Bericht aus dem Bund.

Kommentar verfassen