Google – Tolle Innovationen, mangelhafter Vertrieb

Der Google Press Event ist vorbei. Gezeigt wurden unter anderem das neue Nexus 7 Tablet, Chromecast und Teile von Android 4.3. Mein Fazit ist durchzogen.

Nexus 7 – eine robuste und gute Weiterentwicklung, ein Schritt näher am iPad. Gute Sache! Bis auf leider die Tatsache, dass man kein Wort über die Verfügbarkeit ausserhalb der USA verliert. Via Twitter erreicht mich vom Google Account nur ein Link… auf den US Playstore, der natürlich in der Schweiz nicht verfügbar ist.

Chromecast – eine tolle Sache! Chromecast scheint genau jenes zu sein, was ich mir von Apple TV schon lange gewünscht habe, aber was Apple TV bisher nicht wirklich geschafft hat. „It just works“ scheint auch bei Google neu das Motto zu werden. Aber auch hier: Wie komme ich an das Gerät, wenn es in meinem Land keinen Playstore gibt. Ohne dass ich bei Amazon.com via US Adresse bestellen muss? Klar, machbar ist sowas. Wenn ich will, dann kriege ich mein Gerät. Auch ein Chromebook via US Store. Nur wie ist das mit der Garantie? Was mache ich, wenn das Gerät nicht funktioniert? Zuviele Fragen für zufriedene Kunden.

Google ist eine extrem innovative Firma, eine geniale Firma. Google ist ein Vorbild für die meisten Tech-Firmen. Es ist aber für mich einfach unverständlich, wieso man nicht endlich in einen anständigen Vertrieb investiert. Ich bin nun 18 Jahre im Handel tätig, weiss daher auch wie schwierig es ist Produkte in Länder wie die Schweiz zu bringen. Es scheint aber irgendwie gar nicht vorwärts zu gehen, währendem Apple sich wenigstens bemüht. Stefan Keuchel und Philipp Steuer können in der Kommunikation noch so eine gute Arbeit leisen, in vielen Ländern kann man jedoch gar nicht von dieser guten Arbeit profitieren.

Ich persönlich bin von Apple zu Android gewechselt… und überlege mir ernsthaft den Schritt zurück. Nicht weil Google nicht innovativ wäre und geniale Produkte anbieten würde. Nein. Weil Google im Vertrieb versagt. Schade.

Kommentar verfassen