Der Tod eines Vorbildes

Screenshot von Apple.com's "tribute to Steve Jobs"

Screenshot von Apple.com's "tribute to Steve Jobs"

„Nicht noch einer!“ Das werden nun sicher ein paar meiner Leser denken, wenn Sie diesen Blogpost lesen. Ich finde es jedoch angemessen, ein paar Worte über ein grosses Vorbild zu verlieren.

Meine Twitternachricht zum Tod von Steve Jobs

Das war mein Tweet heute Nachmittag zum Tod von Steve Jobs. Er war wirklich ein Vorbild. Denn er hat es geschafft, dass ich heute meine Blogbeiträge auf einem Mac schreibe, über das iPad meine Fotos anschaue und diesen Tweet heute über das iPhone abgesetzt habe. Ich halte nichts vom Personenkult um Steve Jobs. Nein. Aber er hat wirklich was grosses Erschaffen und war zusammen mit den Google Gründern und Bill Gates eine derjenigen Personen, die das Internet und die IT-Entwicklung entscheidend mitgeprägt haben.

So war Steve Jobs nicht nur Mitgründer von Apple, er war einmal Geschäftsführer der Pixar Animation Studios auch grösster Einzelaktionär der Walt Disney Company. Hast Du übrigens gewusst, dass Steve Jobs in den 1970er Jahren eine Beziehung mit der Folk- und Protestsängerin Joan Baez hatte? Anyway.

Steve Jobs. Danke!

Kommentar verfassen