Wie Cloud-Dienste das Leben vereinfachen

Mit Dropbox auf alle Geräte synchronisieren

Das Internet hat sich in den letzten Jahren wirklich extrem weiterentwickelt. Für mich als Computerbenutzer sind dabei so einige Träume Realität geworden. Musste man früher alle Daten auf einem Memorystick speichern und diesen sogar dabei haben, so machen Clouddienste einem das Leben heute viel leichter.

Ich selber arbeite meistens auf dem iPhone oder dem iMac zuhause. Es kommt aber durchaus auch vor, dass ich zwischendurch einmal auf einem Macbook oder iPad arbeite. Und und hier werden Clouddienste richtig interessant.

  • Dank Dropbox sind alle meine Files immer synchron
  • Dank Google sind meine Emails immer synchron
  • Dank Google sind meine Kontakte immer überall aktuell
  • Dank Remember the Milk kann ich auf allen Geräten immer meine aktuell noch zu erledigenden Tasks abrufen
  • Dank Google ist auch mein Kalender steht’s synchron
  • Meine Notizen habe ich dank Evernote überall dabei
  • Meine Chatpartner erreiche ich dank eBuddy auf allen Geräten
  • Dank Echofon kann ich immer und überall meine neusten Twitternachrichten lesen

Alle diese Dienste waren vor 5 Jahren wohl noch kaum vorhanden oder waren (wie die Google Dienste) erst so richtig im Aufbau. Ich erinnere mich zurück an die Jahre 2000 – 2006, als ich mit den Palm und iPAQ Geräten fast täglich Synchronisationsprobleme hatte. Diese sind heute meistens vergessen. Dank tollen Cloud-Services!

3 Kommentare

  1. Pingback: Anonymous

  2. Pingback: Tania Woodhatch

  3. Pingback: Goodbye Mac!? – AmizadeCH

Kommentar verfassen