Weshalb ich einmal im Jahr zum Strohwitwer werde

Einmal im Jahr ist es soweit. Ich werde zum Strohwitwer. Oder wie auf Wikipedia richtig schön formuliert:

Strohwitwer und Strohwitwe sind Bezeichnungen für in einer Ehe oder Beziehung lebende Partner, die zeitweilig allein leben, also „Witwer bzw. Witwe auf Zeit“ sind. Typischerweise tritt eine solche Situation bei Reisen ein, die nicht gemeinsam unternommen werden. Die Beziehung besteht dabei weiter, eine Fortsetzung des gemeinsamen Lebensalltags ist zu erwarten.

Na, das hoffen wir doch, dass eine Fortsetzung des gemeinsamen Lebensalltags zu erwarten ist. Einmal im Jahr muss ich trotzdem ein paar Wochen alleine Leben. Es ist der Preis einer Ehe mit einer Ausländerin. So wird nicht nur in chinesischen Zeitungen über die Hochzeit berichtet, einmal im Jahr muss meine Frau natürlich Ihre Eltern in Shanghai besuchen gehen.

Und so werde ich wieder ein wenig auf mich alleine gestellt sein. Fünf Wochen lange bin ich wieder zum Single auf Zeit – oder eben Strohwitwer. Vielleicht hat es aber auch was Gutes: braucht denn nicht jede Ehe ab und zu eine Auszeit?

Kommentar verfassen