Reisen mit der (Deutschen) Bahn

Diesen Bericht habe ich am 23. Februar geschrieben, mangels Internet-Verbindung wird er aber erst jetzt veröffentlicht 🙂

Irgendwie bin ich doch regelmässig im falschen Zug. Oder jedenfalls so ähnlich. So bin ich in den letzten 12 Monaten gerade mal dreimal mit der Deutschen Bahn nach Deutschland gereist. Das Resultat?

  • Einmal ein Streik miterlebt
  • Einmal ein Ausfall und Verspätungen von 4 Stunden
  • War einmal pünktlich am Zielort

Tja, und heute wird mein ICE aufgrund eines „Notfallarzt-Einsatzes“ wohl einige Stunden Verspätung erhalten. Bis jetzt stehen wir bereits 90 Minuten im Bahnhof Freiburg. Und es wird wohl noch etwas länger dauern.

Interessant sind die Reaktionen der Reisenden. Während ich fröhlich weiter Blogposts und Emails in mein Macbook eintippe, werden einige Reisende richtig nervös. So werden Anschlusszüge gebucht und Familienangehörige über die Verspätung verständigt.

Und wie ich gerade mitbekommen habe, so dürfen Zugspassagiere nun sogar das Abendessen ins Bistro gegenüber einkaufen gehen. Ich glaube die Abfahrt könnte sich noch etwas verzögern. Vor allem auch aufgrund der Tatsache, dass die Deutsche Bahn auch gerade „alkoholfreie Freigetränke spendiert!“ 😉

Nachdem ich diesen Bericht vollständig in mein Evernote eingetippt hatte, da waren es noch weitere 5 Minuten, welche wir im Bahnhof in Freiburg verbracht haben. Unser ICE, welcher 19:14 in Mannheim ankommen sollte, der hat es schlussendlich bis 21:10 Uhr geschafft. Bravo!

1 Kommentar

  1. Pingback: Streiknation Deutschland? – AmizadeCH

Kommentar verfassen