I chume o ersch am 1 hei!

Samstag, 10:45 Uhr auf der Post in Bümpliz. 78 Personen stehen vor den geöffneten Schaltern brav in einer Warteschlange. Die Hälfte der Schalter sind geschlossen. Mir selber war es ehrlich sogar egal. Ich habe meine Twitter Timeline gelesen und hatte ja schliesslich auch genügend Zeit. Was sich dann jedoch um 10:59 Uhr abspielte, das war wirklich kein Kundendienst.

Dass man keine neuen Kunden mehr auf die Poststelle hineinlässt, dass ist selbstverständlich. Schliesslich wird die Filiale ja um 11 Uhr geschlossen. Die Art und Weise, wie die Mitarbeiterin dies gemacht hat war schlicht unprofessionell.

So wurden Kunden mit Sprüchen wie „Mir si früech am morge da!“ abgewimmelt. Wahrscheinlich wollte die Mitarbeiterin nur zu verstehen geben: „Dir müesst haut früecher ufstah“. Ungefähr 5 Minuten später war es dann soweit, und dieser Satz war über Ihre Lippen gelangt. Im Nachgang kamen dann sogar noch die Worte „I chume o ersch am 1 hei!“

Die Frage eines Kunden, ob denn in der Stadt die Poststelle noch geöffnet habe, wurde ziemlich deutlich mit dem Satz „I weiss es nid. Müesst haut gha luege. Mir hei zue und i schaffe nume hie!“ beantwortet.

Liebe Post, nicht nur dass Ihr immer noch steinzeitliche Öffnungszeiten habt und immer noch nicht bemerkt habt, dass nicht alle Personen in der Schweiz ihre Päckli vor 6 Uhr abends abholen können. Nein, Ihr geht auch noch so frech und unprofessionell mit den Kunden um, dass wohl jeder, der heute mit mir zusammen auf Bedienung gewartet hat, ein äusserst schlechtes Bild des „ehemaligen“ Bundesbetriebs erhalten hat.

Ich werde mir nun alle Pakete an die Shell Tankstelle liefern lassen, dort ist nämlich eine PickPost-Stelle. Wer PickPost nicht kennt, der sollte mal diese Website anschauen. Tja, und somit muss ich nur noch eine Lösung für meine eingeschriebenen Briefe finden. Aber da kann mich ja jetzt der Post-Kundendienst beraten.

Update vom 28.01.2011:
Eines muss man der Post lassen. Die Kundendienstanfrage war äusserst schnell, bereits 41 Minuten nach Beginn der Bürozeiten beantwortet. Das ist nun wirklich sehr positiv zu werten. Die Antwort war übrigens:

Wir bedauern die Geschehnisse in der Poststelle Bümpliz. Ihre Beanstandung wurde direkt an die verantwortliche Stelle weitergeleitet.

Ihre eingeschriebenen Briefe lassen sich leider nicht direkt umleiten. Sie können jedoch gerne bei Erhalt einer Abholungseinladung eine Umleitung an Ihre Geschäftsadresse oder an eine andere Poststelle veranlassen. Zudem ist das Angebot PickPost auch bei eingeschriebenen Sendungen möglich.

1 Kommentar

  1. So, habe nun das Feedback von der Post noch in den Blogpost eingefügt. Wirklich eine sehr schnelle Antwort. Das wiederum überrascht und wirkt oft mehr als tausend schöne Worte! Gratuliere!

Kommentar verfassen