Der Briefkasten wird mobil

Die Schweizer Post bietet ab sofort die sogenannte Swisspostbox an. Ich hatte zwar bereits davon gehört, aber nie offiziell was dazu gelesen. Heute bin ich dann fündig geworden.

Der sichere elektronische Briefkasten Swiss Post Box ist das Pendant zu Ihrem physischen Briefkasten. Wir scannen Ihren physischen Brief ungeöffnet ein und avisieren Sie per E-Mail mit dem Bild des Briefumschlags. Sie entscheiden, ob wir den Brief öffnen und scannen, physisch zustellen, recyceln, schreddern oder archivieren.

So lautet die Einführung auf der offiziellen Website. Für eine einmalige Registrierungsgebühr von CHF 25 ist man bereits dabei. Was man jedoch nicht übersehen sollte, das ist die Tatsache, dass jeder versendete Brief zusätzlich dann noch kostet.

So kostet zwar je nach Preismodell der Scan des Couvert nichts. Jedoch das Öffnen und Scannen eines Briefes kostet dann wiederum CHF 1.95 / je Brief. Was zwar aufgrund des Aufwands durchaus erklärbar ist, trotzdem wäre mir als Privatperson schlicht zu teuer.

So warte ich lieber auf meine Briefpost – bis ich wieder zurück aus den Ferien bin 🙂

2 Kommentare

  1. Pingback: 白丹尼 AmizadeCH

  2. Pingback: Daniel Wyss

Kommentar verfassen