Das neue iPhone

Heute bei Stefan Niggemeier’s Blog gefunden…

Wenige Tage nachdem Apple-Chef Steve Jobs das neue „iPhone 3G“ vorgestellt hat, herrscht in den einschlägigen Foren große Begeisterung. Vor allem die neuen Funktionen des revolutionären Telefons haben es den Usern angetan: „Wenn Apple in dieser Geschwindigkeit weiter macht,“ so ein begeisterter Kunde, „kann das iPhone bald alles, was mein Nokia 6210 aus dem Jahr 1999 auch konnte!“ …

… „Allein die Tatsache, dass man jetzt im iPhone Namen suchen kann, indem man den Anfangsbuchstaben eingibt! Wow! Das kenne ich sonst nur von… jedem beliebigen anderen Handy!“, so ein deutscher Fan.

Nachteile können die wenigsten Apple-Fans erkennen: „Klar, es ist ein bisschen schade, dass man auf dem ständig verschmierten Touchscreen weder Buchstaben noch Ziffern tippen kann, und ich deshalb seit Monaten niemanden angerufen und keine SMS mehr geschrieben habe“, räumt ein etwas kritischer iPhone-Besitzer ein. „Aber ich bin sicher, Apple findet auch für dieses Problem eine Lösung. Tasten zum Beispiel. Ja, Tasten – Das wär’ was!“

Ich halte mich hier besser draus. Denn ich hatte das iPhone noch nie in der Hand. Aber klingt doch irgendwie überzeugend, oder? 🙂

Kommentar verfassen