Wie die Zeit vergeht…

Gerade in der letzten Woche wurde mir das bewusst. Nachdem ich ein Email an meine Freunde verschickt hatte, in dem ich eben meine Bilder vom Fotoshooting in Shanghai „promoted“ habe, gab es einige Minuten, in denen ich zum Nachdenken angeregt wurde.

So hat sich beispielsweise eine Freundin gemeldet, die damals, vor sieben Jahren einem Mann über mein Handy eröffnet hat, dass Sie eigentlich an Ihm interessiert wäre. Dies nach viel Sangria am Heitere Open Air. Tja, verheiratet sind sie zwar noch nicht… aber trotzdem haben Sie nächste Woche (?) auch bereits schon das siebenjährige Jubiläum.

Und so wird einem bewusst, wie schnell doch diese Zeit vergeht. Vor sieben Jahren bin ich Zuhause ausgezogen, von Grosshöchstetten nach Bern umgezogen. Ich habe meine neue Stelle in Schönbühl in Angriff genommen und gerade zu dieser Zeit war wohl das Wort „Millenium-Crash“ jedem ein Begriff.

Sieben, ja bald schon acht Jahre im 21. Jahrhundert. Viel ist passiert, neben dem Positiven auch viel Negatives (was ich hier absichtlich nicht erwähne). Deshalb also jetzt erst recht; ab in den neuen Lebensabschnitt im Jahr 2008!

Kommentar verfassen